Verkehrssicherheitswoche

Im Rahmen der Verkehrserziehung halten wir es für sehr wichtig, die Kinder auf die gefährlichen Situationen in Straßenverkehr vorzubereiten. So hat sich der Gedanke der Verkehrssicherheitswoche entwickelt. Dahinter steckt der Gedanke, dass in der Woche das Thema Verkehr Schwerpunkt- Thema ist. Um alle Bereiche gut zu erfassen, bot sich ein Zeitraum von einer Woche an.

Viele Aktionen finden in der Woche statt, davon sind einige recht aufwendig in der Vorbereitung, so dass diese nur an einem Tag (dann aber für alle) durchgeführt werden können. Andere Themen sind unabhängig und können an unterschiedlichen Tagen stattfinden.fotos-2015-2016-299

Folgendes findet statt:

  • Fahrrad- Parcours für Klasse 3/4  auf dem Fußballplatz
  • Rollerparcours für Klasse 1/2  auf dem Fußballplatz

 

  • Schulumgebung                                                                                                                          – Zebrastreifen  – Klasse 1                                                                                                                – Ampel – Klasse 2                                                                                                                              – Kreisverkehr – Klasse 3/4                                                                                                              – Radfahrstrecke –Klasse 4
  • Unterwegs bei Dämmerung und Dunkelheit
  • Das verkehrssichere Fahrrad
  • Tote Winkel Aktion  (abhängig davon,  ob wir einen LKW bekommen)
  • diverse Filme
  • für 2016 geplant : Wahrnehmungsparcours in der Mehrzweckhalle
  • Zukünftig wäre es schön, wenn in der Turnhalle ein Wahrnehmungsparcours aufgebaut würde und Station zur Schulung des Gleichgewichts und der Reaktionsfähigkeit. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Mehrzweckhalle an einem Wochentag für die Marienschule von der Stadt Haltern gesperrt werden könnte.  Evaluation 2016/ 17
  • Leider sind die meisten Aktionen vom Wetter abhängig.
  • Besonders beeindruckend und lehrreich war die Tote-Winkel-Aktion, die zukünftig nicht mehr fehlen sollte.
  • Die Verkehrssicherheitswoche wurde als sehr positiv empfunden. Einige Eltern unterstützten gerne dieses Projekt.